music monday

Freitag, 2. Oktober 2015

naxos

Von Santorini aus, war das nächste Ziel auf unserem Reiseplan die Insel Naxos. 
Meiner Meinung nach kaum zu vergleichen mit Santorini. Zwar ist die Natur ähnlich, sehr karg und kaum grün zu dieser Jahreszeit, sonst jedoch unterscheiden sich beide Inseln sehr! Verwöhnt von den idyllischen Orten auf Santorini, waren Naxos' Orte einfach NUR schön. Trotzdem ist Naxos die Insel, auf der ich, wenn ich nochmal nach Griechenland gehe, die meiste Zeit verbringen möchte! Der Grund dafür ist, dass es dort unzählige wunderschöne Strände gibt, die zurecht mit karibischen Stränden verglichen werden. Weißer Sand und hellblaues Meer, dazu immer nur etwa 20 Liegen pro Strand. Was wir also auf Santorini vermisst haben gibt es hier in Fülle.


Auf Naxos gibt es unglaulich spannende Geschichten und Mythen über die griechischen Götter zu hören, daher hat es sich für uns total gelohnt eine Tages-Bustour über die Insel zu machen, auf der uns all diese Mythen erzählt wurden. Zudem ist die Insel nur zu kleinen Teilen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, daher lohnt sich die organisierte Bustour umso mehr.


Auch auf Naxos gab es wunderschöne Sonnenuntergänge, die wir dank des Wetters jeden Abend von der Strandpromenade aus bewundern konnten. Es hat sich also gelohnt mein Reisestativ mitzunehmen, dass ich mir extra für Griechenland noch gekauft habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Spam, Beleidigungen und Blablabla wird ohne Vorwarnung gelöscht.
Ansonsten freue ich mich über jeden Kommentar!